05.01.03 14:55 Uhr
 691
 

Web-Zensur in China weitet sich aus

Hauptsächlich Websites, die sich mit den Themen Taiwan, Demokratie oder Menschenrechte beschäftigen, fallen immer häufiger der Zensur zum Opfer und werden von der Regierung gesperrt.

Einer Studie der Harvard Law School zufolge, kann man 19000 von 204000 überprüften Websites von China aus nicht erreichen.

Alle Websites, die die „Staatssicherheit gefährden oder die soziale Stabilität stören“, werden für die mittlerweile 54 Millionen chinesischen Internet-Nutzer gesperrt. Seitenbetreiber, die derartigen Inhalt anbieten, haben mit hohen Strafen zu rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: publicp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Web, Zensur
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?