05.01.03 12:29 Uhr
 1.837
 

Schulzeugnisse von Margot Honecker sind aufgetaucht

Bisher musste man davon ausgehen, dass keine Zeugnisdokumente mehr von Margot Honecker, der Witwe des Staats- und Parteichefs, existieren. Doch jetzt tauchten in den von FOCUS entdeckten Koffern (SSN berichtete) Zeugnislisten von 1933 bis 1941 auf.

Es wird vermutet, dass Margot Honecker als Ex-DDR-Schulministerin selbst alle Dokumente aus dem Staatsarchiv in Halle entfernte, damit niemand etwas über ihre Schulnoten als höchste Repräsentantin für Bildung erfährt.

Dabei war sie eine Musterschülerin, die in ihren Zeugnissen nach anfänglichen 'Nur-Zweiern' in den ersten beiden Schuljahren auch 'Einser' bekam. Für Betragen bekam sie den Eintrag 'lobenswert'. 1937/38 gab es einmal eine Vier in Rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: professorix
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Honecker
Quelle: news.focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?