05.01.03 11:41 Uhr
 330
 

F1: Preise für Werbeflächen der Rennteams sinken

Die Zeiten kriselnder Weltwirtschaft bekommen auch die F1-Rennteams zu spüren. Nach der Pleite der Prost-Truppe und während das Jordan-Team immer noch ohne Hauptsponsor dasteht, sinken nun auch die Einnahmen durch Werbeflächen an Autos und Fahrern.

Vor drei Jahren musste ein Hauptsponsor bei einem mittelstarken Team noch 10 Millionen € berappen, nun liegen die Preise bei ca. 6-7 Millionen €. Kleinere Werbeflächen, die damals noch 770.000 € kosteten, sind nun für ca 500.000 € zu bekommen.

Ebenso verhält es sich bei der Werbung auf den Rückspiegeln oder den Helmen der Fahrer, womit die Spanne zwischen Werbeeinnahmen und Entwicklungskosten und damit der Verschuldung vieler Rennteams immer größer wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Preis
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Michael Phelps: Großangekündigtes Wettschwimmen gegen Hai ist eine Mogelpackung
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Zahlreiche Prominente von Gunter Gabriels Beerdigung ausgeladen
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?