04.01.03 19:33 Uhr
 292
 

18-Jähriger schämt sich über Führerscheinverlust und begeht Selbstmord

Nur weil er seinen Führerschein abgeben musste, sah er keinen Sinn mehr im Leben und beging Selbstmord. Er raste mit seinem Rénault Clio gegen einen Baum und starb an den Folgen seiner inneren Blutung.

In seinem Abschiedbrief schrieb er: 'Ich schäme mich so.' Seine leibliche Mutter schenkte ihm den Wagen und warnt alle Jugendlichen, dass das Leben wichtig als ein dummer Führerschein ist.

Er war ein Musterschüler und sportlich. Sein Berufstraum war Pilot.


WebReporter: rosegesta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Führerschein, Führer
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?