04.01.03 19:33 Uhr
 292
 

18-Jähriger schämt sich über Führerscheinverlust und begeht Selbstmord

Nur weil er seinen Führerschein abgeben musste, sah er keinen Sinn mehr im Leben und beging Selbstmord. Er raste mit seinem Rénault Clio gegen einen Baum und starb an den Folgen seiner inneren Blutung.

In seinem Abschiedbrief schrieb er: 'Ich schäme mich so.' Seine leibliche Mutter schenkte ihm den Wagen und warnt alle Jugendlichen, dass das Leben wichtig als ein dummer Führerschein ist.

Er war ein Musterschüler und sportlich. Sein Berufstraum war Pilot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rosegesta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Führerschein, Führer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft
Prozess "Gruppe Freital": Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co