04.01.03 15:50 Uhr
 910
 

Handy an der Brust rettet Japaner das Leben

Ein japanischer Manager hat riesiges Glück gehabt: Weil er sowohl Handy als auch Taschenrechner in seiner Hemdtasche hatte, konnte eine Kugel ihm nichts anhaben.

Ein flüchtender Dieb feuerte auf den 27-Jährigen, doch dieser dachte, dass es nur eine Spielzeugpistole sei, weil ihm eben nichts passiert war und er auch keinen Schmerz spürte. Er verfolgte den Dieb weiter und konnte ihn Dank zweier Helfer überwältigen.


WebReporter: rosegesta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Handy, Japan, Brust
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teletubbie-Darsteller "Tinky Winky" im Alter von 52 Jahren verstorben
Therapeut empfiehlt Pädophilem Reise nach Thailand: Dort missbraucht er Jungen
Dänemark: U-Boot-Erfinder soll getötete Journalistin auch gefoltert haben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?