03.01.03 18:30 Uhr
 80
 

Peter Pan: Rechtsstreit um Urheberrechte

Im Jahr 1902 wurde das Buch 'Peter Pan' von Autor James Barrie zum ersten Mal veröffentlicht. Die Rechte daran erhielt das Londoner Great Ormond Street Hospital im Jahr 1929 - und sieht diese bis 2023 in seinem Besitz.

Die kanadische Autorin Emily Somma nutzte die bekannten Charaktere, um diese zu Hauptdarstellern eines neuen Abenteuers um Peter Pan werden zu lassen. Daraufhin erhielt sie eine Unterlassungsaufforderung durch Vertreter des Hospitals.

Seit Dezember 2002 liegt nun eine Klage der Autorin gegen das Spital vor, da ihre Rechtsanwälte der Auffassung sind, dass die Charaktere des Romanes mittlerweile 'öffentliches Gemeingut' wären, die nicht unter das Urheberrecht fallen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Rechtsstreit, Urheberrecht
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorfer Flughafen: Zwei Männer mit 1,2 Millionen Euro in bar geschnappt
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Rätselhafter Fall: Als Flüchtling getarnter Bundeswehrsoldat lernte Arabisch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?