03.01.03 13:39 Uhr
 75
 

USA: Musikindustrie beklagt Verkaufszahlen 2002

In den USA sind 2002 642,2 Millionen Audio-CDs verkauft worden (Stand 22.12.02). Das sind 9,3% weniger als 2001 über den Ladentisch gingen. Grund genug für die US-Musikindustrie, sich über diese Zahlen zu beklagen und Schuldige dafür auszumachen.

Schuld daran ist neben Online-Tauschbörsen, sinkender Kaufbereitschaft der Bevölkerung und Konkurrenz der DVD vor allem das Ausbleiben echter Musik-Highlights, so die Computerwoche.

Die einzige Musikrichtung, die ein Umsatzplus verbuchen konnte, ist Country-Music (+11%). Am steilsten abwärts ging es mit New Age (-42%).
Bereits 2001 verzeichnete die International Federation of the Phonographic Industry einen Umsatzrückgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cityhai
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Verkauf, Musik, Musikindustrie, Verkaufszahl
Quelle: www3.computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?