03.01.03 13:05 Uhr
 466
 

Japan: Naturschutz-Dilemma - Geschützte Hirsche fressen geschützten Wald

In der Nähe der japanischen Kaiserstadt Nara spielt sich zur Zeit ein wahres Dilemma im Naturschutz ab. Der urzeitliche 'Kasuga-Wald', welcher von der UNESCO zum Weltkulturerbe gemacht wurde, wird von hungrigen Hirschen bedroht.

Die Tiere fressen die Borken und Keimlinge an und zerstören so langsam aber sicher den Wald. Die angerichteten Schäden haben bereits bedrohliche Formen angenommen. Die Hirsche, die in der Gegend des Kasuga-Berges leben, sind ebenfalls geschützt.

Die für die Gegend zuständige Verwaltung in der Stadt Nara hat eine Reduzierung des Hirschbestandes beschlossen, um den Wald vor der vollständigen Zerstörung zu bewahren.


WebReporter: blablanews
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Japan, Natur, Wald, Hirsch, Naturschutz, Dilemma, Geschütz
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?