02.01.03 21:42 Uhr
 62
 

Vodafone interessiert an amerikanischer T-Mobil Gesellschaft

Der britische Mobilfunkriese Vodafone möchte seinen Anteil auf dem amerikanischen Markt deutlich vergrößern. Bislang ist das Unternehmen mit einer Minderheitsbeteiligung an 'Verizon Wireless' eher unbedeutend in den USA vertreten.

Daher werden die Anteile an Verizon voraussichtlich veräußert, um dann mit der früheren VoiceStream einen starken Partner in den Staaten zu haben. Bereits im laufenden Jahr sollen die Verhandlungen geführt werden.

Vodafone ist nur an einem Rivalen interessiert, der denselben Mobilfunstandard (GSM) nutzt wie Vodafone in Europa. Um mit AT&T Wireless zu fusionieren, habe die Deutsche Telekom bereits Gespräche zum Verkauf von VoiceStream geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingBO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mobil, Gesellschaft, Vodafone
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?