02.01.03 21:37 Uhr
 1.514
 

Geschockt: Juwelier erkennt sich auf Fahndungsfoto des FBI wieder

Ein pakistanischer Juwelier war sehr geschockt beim Anblick des eigenen Bildes auf einem FBI-Fahndungsfoto. Er hatte ein gefälschtes Visum für die Vereinigten Arabischen Emirate, vermutlich weil Betrüger ihm falsche Papiere besorgten.

Wahrscheinlich wurden auch weitere Reisedokumente mit seinem Bild produziert. Die USA gehen davon aus, dass ein Dutzend Männer illegal aus Kanada eingereist ist. Man geht davon aus, dass sie versuchen, 'Amerika zu schaden'.

Aber es gebe keine Hinweise auf Anschläge, so die Zeitung 'USA Today'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rosegesta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FBI, Fahndung, Juwelier, Fahndungsfoto
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mülheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?