02.01.03 19:09 Uhr
 182
 

Studie: Nikotinpflaster fördern Krebs

Wie US-Forscher in der Fachzeitschrift 'Journal of Clinical Investigation' berichten, fördern alle nikotin-haltigen Mittel Krebs.

Zu dieser Erkenntnis gelangte man, da die durchgeführte Studie belegt, dass Nikotin den Körper in seiner Fähigkeit gefährliche Zellen zu zerstören, stark einschränkt. Demzufolge begünstigt es die Tumorbildung.

Daher wird dringend von dauerhafter Nutzung von Nikotinpflastern, -kaugummis, -nasensprays und anderen Mitteln abgeraten, die Rauchern das Aufhören leichter machen sollen.


WebReporter: ichOle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Krebs, Nikotin, Nikotinpflaster
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schalke 04 - Ralf Fährmann fühlt sich benachteiligt
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?