02.01.03 18:39 Uhr
 87
 

Einbrecher entwenden persönliche Daten von 500.000 US-Militärangehörigen

Das amerikanische Unternehmen TriWest Healthcare Alliance hat auf seiner Homepage eine Belohnung von 100.000 Dollar für die Ergreifung von Einbrechern ausgeschrieben, die am 14. Dezember in der Niederlassung in Phönix eingebrochen sind.

Dabei sind wichtige persönliche Daten, wie die Sozialversicherungsdaten von 500.000 US-Militärangehörigen und Familienmitgliedern, geklaut worden. TriWest vermutet, dass mit diesen Daten 'Identitätsdiebstahl' betrieben werden soll.

Die Informationen waren auf dem Computer gespeichert, der von den Einbrechern gestohlen wurde. Momentan weiß man weder, wer hinter dem Diebstahl steckt, noch, was das Motiv für den Diebstahl ist.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Daten, Militär, Einbrecher
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schalke 04 - Ralf Fährmann fühlt sich benachteiligt
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?