02.01.03 16:09 Uhr
 246
 

Nach 15 Jahren Frost: Nabelschnurblut heilt immer noch

Viele Eltern lassen in privaten oder öffentlichen Blutbanken das Nabelschnurblut ihres Neugeborenen einfrieren. Forscher in Indianapolis tauten dieses Blut nach 15 Jahren wieder auf und die Stammzellen konnten sich wieder vermehren.

Das verspricht neue Heilchancen, denn mit diesen Stammzellen können nun Krebs- und Immunkrankheiten behandelt werden. Die Ergebnisse der Forschungen wurden im Fachmagazin 'Proceedings of the National Academy of Sciences' veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rosegesta
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frost
Quelle: warpsix.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?