01.01.03 23:03 Uhr
 295
 

Spaltung Israels befürchtet - Araber-Partei wird nicht zugelassen

Asmi Bischara und seine 'Balad'-Partei verstießen gegen das israelische Existenzrecht und dürften von daher nicht bei der Wahl antreten, so die israelische Wahlkommission. Der Araber unterstütze die Intifada, heißt es.

Außenminister Schimon Peres befürchtet durch diese Maßnahmen die Ausgrenzung arabischer Mitbürger, zumal es ja nicht das erste Mal wäre, dass ein Araber bei der Wahl nicht zugelassen wird.


WebReporter: rosegesta
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Partei, Araber
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?