01.01.03 21:13 Uhr
 2.120
 

Nie wieder Angst?

Puertoricanische Forscher der Hochschule für Medizin in Ponce haben bei Forschungen an Ratten eine Ängste hemmende Gehirnregion gefunden. Durch auf Töne folgende Elektroschocks wurde den Ratten Angst eingejagt, bis sie allein durch den Ton erschraken.

Bei der darauffolgenden 'Heilung' durch Weglassen der Schocks wurde besonders das Infralimbische Areal im Gehirn aktiv, am stärksten bei den Tieren, die die Angst am schnellsten überwinden konnten.

Durch Elektroden, die dieses Hirnareal reizen, konnten die Forscher diese Heilung ebenfalls erzielen. Nun erhofft man sich durch Magnetstimulation menschliche Patienten auf gleiche Weise von Ängsten zu befreien.


WebReporter: ichOle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Angst
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?