17.10.02 23:27 Uhr
 203
 

Krebsstudie: Brust-Abnahme nicht nötig - Überlebenschance unverändert

Eine neue Krebsstudie zeigt, dass bei Brustkrebs keineswegs die gesamte Brust abgenommen werden muss, es reicht den Tumor lokal zu entfernen, denn die Überlebenschancen bleiben unverändert.

2500 Patientinnen wurden über 20 Jahre beobachtet, man verglich drei verschiedene Behandlungsmethoden bei Brustkrebs. Das Ergebnis überraschte: 47 Prozent der Patientinnen lebten nach 20 Jahren noch, unabhängig von der Therapiemethode.

Bei einer lokalen Entfernung des Tumors verringerte eine zusätzliche Strahlenbehandlung jedoch die Gefahr einer Wiedererkrankung von 40 auf 14 Prozent.


WebReporter: Dragon33
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Brust, Abnahme
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD droht Bundestagsabgeordneten: "Wenn ihr Krieg wollt, dann Krieg"
Skandal um Skilegende Toni Sailer: Er soll Prostituierte vergewaltigt haben
Köln: Erste Bank in Deutschland bietet Muslimen Konto nach Scharia-Regeln an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?