17.10.02 12:30 Uhr
 145
 

Bombenanschläge auf den Philippinen

In Zamboanga (Südphilippinen) sind innerhalb von 30 Minuten zwei Bomben detoniert.

Durch die Explosionen in zwei Shoppingmalls wurden nach letzten Informationen fünf Menschen getötet und mehr als 140 verletzt. Ein dritter Sprengsatz konnte noch rechtzeitig gefunden und entschärft werden.

Es hat sich niemand zu den Anschlägen bekannt. Die Behörden gehen aber davon aus, dass die moslemisch-extremistische Abu Sayyaf hinter den neuen Anschlägen steckt.


WebReporter: frvirt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Philippinen
Quelle: kleist.dwelle.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg
Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Allzeithoch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?