17.10.02 12:30 Uhr
 145
 

Bombenanschläge auf den Philippinen

In Zamboanga (Südphilippinen) sind innerhalb von 30 Minuten zwei Bomben detoniert.

Durch die Explosionen in zwei Shoppingmalls wurden nach letzten Informationen fünf Menschen getötet und mehr als 140 verletzt. Ein dritter Sprengsatz konnte noch rechtzeitig gefunden und entschärft werden.

Es hat sich niemand zu den Anschlägen bekannt. Die Behörden gehen aber davon aus, dass die moslemisch-extremistische Abu Sayyaf hinter den neuen Anschlägen steckt.


WebReporter: frvirt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Philippinen
Quelle: kleist.dwelle.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?