17.10.02 09:58 Uhr
 20
 

Ehemaliger Enron-Händler plädiert vermutlich auf schuldig

Ein ehemaliger Energiehändler der Enron Corp. wird am heutigen Donnerstag in den USA vor einem Bundesgericht vermutlich auf schuldig plädieren.

Dem Angeklagten Timothy Belden wird vorgeworfen, den kalifornischen Energiemarkt manipuliert und die Preise dadurch in die Höhe getrieben zu haben. Schuldig will sich Belden angeblich jedoch nur hinsichtlich eines Anklagepunktes bekennen, in welchem ihm zur Last gelegt wird, sich an der Verabredung zu einer betrügerischen Handlung beteiligt zu haben.

Aus internen Enron-Memos hatte die Staatsanwaltschaft ermittelt, dass Belden höchstwahrscheinlich die Verantwortung für illegale Stromverkäufe während der Zeit trug, in der eine sukzessive Stromabschaltung in verschiedenen Gebieten Kaliforniens angeordnet war.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Händler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?