17.10.02 09:21 Uhr
 6
 

Brain Force Software übernimmt beusen Solutions GmbH

Der österreichische IT-Dienstleister Brain Force Software AG meldete am Donnerstag, dass er die beusen Solutions GmbH, einen Spezialisten für PBX-Netzwerkmanagement, Cable-Management und Billing & Accounting, übernommen hat.

In den Bereichen der PBX-Netzwerkmanagement-Lösungen ist beusen mit dem Produkt INKAS für bestimmte Leistungsmerkmale alleiniger Anbieter in Europa. Im Bereich Cable-Management hat man in Deutschland und Europa die Entwicklung im Bereich Netzwerkdokumentation und Ressourcenmanagement wesentlich mitbestimmt, so dass heute bei vielen Großunternehmen das Produkt beusenKNV einen Standard darstellt. Mit der eigenen Billing & Accounting-Lösung beusenBAS konnte man große Industrieunternehmen, öffentliche Carrier und TK- und PBX-Dienstleister überzeugen und zählt diese zu seinen Kunden.

beusen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einer EBIT-Marge von über 7 Prozent ein deutlich positives Ergebnis. Die Transaktion wird zu 85 Prozent durch die Ausgabe von jungen Aktien und zu 15 Prozent in bar bezahlt. Der bisherige Eigentümer von beusen wird künftig einen Anteil von fast 9 Prozent an Brain Force halten.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?