16.10.02 14:44 Uhr
 7
 

J.P. Morgan meldet rückläufigen Gewinn, plant Stellenabbau

Die J.P. Morgan Chase & Co. Inc., die zweitgrößte Bank in den USA, meldete am Mittwoch einen deulichen Gewinnrückgang im dritten Quartal, was mit Kreditverlusten und einer schwachen Handelsaktivität zusammenhängt. Zudem beabsichtigt man, über 2.000 Stellen abzubauen und eine Sonderbelastung in Höhe von 450 Mio. Dollar aufzunehmen.

Der Nettogewinn lag bei 40 Mio. Dollar bzw. 1 Cent pro Aktie nach einem Gewinn von 449 Mio. Dollar bzw. 22 Cents pro Aktie im Vorjahr. Vor Sonderbelastungen betrug der Gewinn 325 Mio. Dollar bzw. 16 Cents gegenüber 1,13 Mrd. Dollar bzw. 55 Cents pro Aktie. Analysten hatten einen Gewinn von 7 Cents pro Aktie erwartet. Die Handelsumsätze fielen im Quartal von 1,50 Mrd. Dollar im Vorjahr auf nun 370 Mio. Dollar.

Von der Sonderbelastung, die sich aus Abfindungszahlungen und Restrukturierungskosten zusammensetzt, will man 300 Mio. Dollar noch im vierten Quartal aufnehmen. Die restlichen 150 Mio. Dollar fallen in 2003 an. Von den Restrukturierungsmaßnahmen erhofft man sich Einsparungen in Höhe von rund 700 Mio. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Stelle, Stellenabbau
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?