14.10.02 22:38 Uhr
 138
 

Mönche vermieteten Wohnung für guten Zweck-Mieter machte Bordell draus

Mönche vermieteten eine Wohnung in Moskau.
Der Mieter, der die Wohnung nach eigenen Angaben für einen 'guten Zweck' nutzen wollte, machte ein Bordell daraus.

In dem Bordell laufen Prostituierte in Nonnenkleidung herum, ebenso wurden Menschen die religiös aussahen, im Fernsehen bei unsittlichen Handlungen gezeigt.

Über all das ist der Vatikan entsetzt. Dieser geht von einer 'Anti-Katholiken-Kampange' aus, denn die Situation zwischen dem Vatikan und Russland war noch nie sehr gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleingedrucktes
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wohnung, Bordell, Miete, Mieter, Zweck
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?