14.10.02 15:02 Uhr
 22
 

OpenTV streicht 47 Prozent der Stellen

Das US-Unternehmen OpenTV gab am Montag bekannt, dass in Zusammenhang mit der globalen Restrukturierung des Konzerns insgesamt 47 Prozent der bestehenden Arbeitsplätze wegfallen werden.

Die Streichung der 315 Stellen soll dazu beitragen, die Kosten des Unternehmens signifikant zu drücken und die operativen Ergebnisse zu verbessern. Vor allem nach der Übernahme von Wink Communications beabsichtigt das Management eine Verbesserung der Effizienz.

Die Restrukturierung will man bis zum Ende des ersten Quartals 2002 vollzogen haben. Dabei würden zunächst Kosten von insgesamt 29 Mio. Dollar entstehen, die ab dem zweiten Quartal Einsparungen in Höhe von jährlich 60 Mio. Dollar nach sich ziehen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?