14.10.02 14:41 Uhr
 13
 

Merck KGaA: Gerichtsentscheid beeinträchtigt Ertrag nicht

Die der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA gab am Montag bekannt, dass der US-Gerichtsentscheid zur Patentverletzung der Unternehmenstochter Genpharm die Erträge und Umsätze des Darmstädter Konzerns voraussichtlich nicht belasten wird.

Die Richterin Barbara Jones entschied, dass die Formulierungs-Patente von AstraZeneca bis 2007 gültig hätten. Die genannten Patente würden derzeit von drei Generika-Herstellern unzulässig verletzt, während Schwarz Pharma als einziger Konkurrent die Patente nicht verletze und somit seine generische Version verkaufen darf.

Da derartige Gerichtsverfahren in den USA üblicherweise eine hohe Unsicherheit bezüglich des Zeithorizonts sowie einer abschließenden Urteilsfindung aufweisen, sieht Merck bislang keine Gefahr für Umsätze und Erträge hinsichtlich der Vermarktung von Omeprazol in den USA. Auch für den Fall, dass das abschließende Urteil der bisherigen Stellungnahme der Richterin entsprechen sollte, darf sich Genpharm weiterhin auf das Recht auf 180 Tage Co-Exklusivität für Omeprazol-Kapseln der Dosisstärke 10 und 20 Milligramm im US-Markt berufen, sobald die Patente wegfallen. Dieses Recht war Genpharm am 16. November 2001 von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA zuerkannt worden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?