14.10.02 13:34 Uhr
 326
 

USA: Über 11.200 t Fleisch zurückgerufen

Wampler, ein nördlich von Philadelphia ansässiger Hersteller für Fleischprodukte, hat über 11.200 Tonnen Fleisch zurückgerufen.
Damit handelt es sich um den größten Lebensmittelrückruf in der Geschichte der USA. Die Produktion wurde unterbrochen.

Die vom 1. Mai bis zum 11. Oktober 2002 ausgelieferten Produkte sind möglicherweise mit 'Listeria' verseucht, wie Mitarbeiter bekanntgaben.
Seit Sommer erkrankten in den umgebenden Staaten 120 Menschen an einer Listeriose-Infektion, 20 starben.

Dr. Garry L. McKee vom Nahrungsmittel-Kontrolldienst warnte die Konsumenten.
Das Potenzial der verseuchten Produkte sollte nicht unterschätzt werden.
Erst am 9. Oktober wurden ca. 134 Tonnen verseuchtes Truthahn- und Hühnerfleisch zurückgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dr_john_becker
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Fleisch
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?