13.10.02 15:54 Uhr
 202
 

USA befürchtet viele neue Anschläge

Die US-Regierung befürchtet nach erneuten Drohbotschaften von der Führung der Terrororganisation al-Qiada eine neue Welle von Anschlägen. Die Vorfälle bei Kuwait und der Küste Jemens werden als Vorboten von einer erneuten Folge an Gewalttaten gesehen.

Die US-Regierung vermutet weiter, dass der Grund der jüngsten Terroranschläge die veröffentlichten Audiokassetten von Osama Bin Laden und dessen Stellvertreter sei, in denen die al-Qaida Führer die Pläne der USA gegen den Irak verurteilten.

Um sich vor den möglichen Anschlägen zu schützen, wurden schon in der letzten Woche alle FBI-Dienststellen in Alarmbereitschaft versetzt.


WebReporter: F.M.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Anschlag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?