13.10.02 14:18 Uhr
 191
 

Nach EM-Qualifikation - Medien üben harsche Kritik an Trapattoni

Nachdem die italienische Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Jugoslawien nur ein 1:1-Unentschieden erreicht hat, wird nun der Druck auf Nationaltrainer Giovanni Trapattoni seitens der Medien größer.

Die 'Gazetta dello Sport' sieht finsteren Zeiten entgegen. Laut ihr ist das nächste Spiel gegen Wales richtungsweisend. 'Corriere dello Sport' fordert gar Trapattoni durch seinen Vorgänger Dino Zoff zu ersetzen.

Lediglich 'Tuttosport' entschuldigt die schlechte Leistung der Italiener durch das Fehlen der Stars Totti und Vieri. Trapattoni selbst sieht die EM-Qualifikation wegen des Unentschiedens noch nicht gefährdet,da 'entscheidende Spiele' noch bevorstünden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cityhai
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, EM, Medium, Qualifikation
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Sarah Knappik gewinnt Klo-Sex-Prozess gegen Sarah Kern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?