12.10.02 23:30 Uhr
 667
 

Transplantationen - Fremde Nieren werden nicht mehr abgestoßen

Durch ein neuartiges Verfahren (ssn berichtete), ist es nun möglich, Nieren ohne die Gefahr einer Abstoßung zu transplantieren. Das Organ muss nicht einmal mehr aus dem Verwandtenkreis stammen, so die Forscher des Stanford University Medical Centers.

Das neue Transplantationsverfahren basiert auf einer niedrigdosierten Bestrahlung und einer Verabreichung von Blutstammzellen des Spenders. Diese vermengen sich mit den Immunzellen des Patienten und ermöglichen so eine Annahme des Organs.

Das Ziel der Therapie, den Empfänger nicht zeitlebens mit Medikamenten versorgen zu müssen, wurde in Teilen erreicht. Von bisher vier Transplantationen waren zwei so erfolgreich, dass keine zusätzlichen Arzneien mehr benötigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Niere, Transplantation
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?