12.10.02 23:30 Uhr
 667
 

Transplantationen - Fremde Nieren werden nicht mehr abgestoßen

Durch ein neuartiges Verfahren (ssn berichtete), ist es nun möglich, Nieren ohne die Gefahr einer Abstoßung zu transplantieren. Das Organ muss nicht einmal mehr aus dem Verwandtenkreis stammen, so die Forscher des Stanford University Medical Centers.

Das neue Transplantationsverfahren basiert auf einer niedrigdosierten Bestrahlung und einer Verabreichung von Blutstammzellen des Spenders. Diese vermengen sich mit den Immunzellen des Patienten und ermöglichen so eine Annahme des Organs.

Das Ziel der Therapie, den Empfänger nicht zeitlebens mit Medikamenten versorgen zu müssen, wurde in Teilen erreicht. Von bisher vier Transplantationen waren zwei so erfolgreich, dass keine zusätzlichen Arzneien mehr benötigt werden.


WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Niere, Transplantation
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?