11.10.02 22:15 Uhr
 45
 

EKD fordert mehr Humanität im Umgang mit Flüchtlingen

Die Evangelische Kirche in Deutschland erhofft sich von der neu gewählten Regierung in Berlin Fortschritte bei der Flüchtlingspolitik.
Dies teilte der EKD-Bevollmächtigte Stephan Reimers am Donnerstag in Berlin mit.

Insbesondere durch die Stärkung der Grünen bei der Bundestagswahl erhofft er sich mehr Humanität im Umgang mit Flüchtlingen.


Verbesserungen fordert die EKD vor allem bei der Abschiebhaft.
Sie dürfe nicht länger als 3 Monate dauern und sei für schwangere Frauen, Mütter mit kleinen Kindern und Jugendliche gar nicht zumutbar.


WebReporter: ankinick
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Flüchtling, Umgang, EKD
Quelle: www.epd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?