10.10.02 07:07 Uhr
 692
 

Antifa Berlin "jagt" gewalttätige Polizisten mit Plakataktion

Mit einer Art 'Fahndungsplakat' ist die Antifaschistische Aktion Berlin (AAB), einer der Initiatoren der Maidemonstrationen, auf der Suche nach gewalttätigen Polizisten.

Bis zu 1.000 Euro Belohnung ist als Kopfgeld für die Ergreifung der Kriminellen ausgesetzt worden. Mit dieser Aktion dreht die Antifa den Spieß um, denn die Polizei hatte ihrerseits einen Fahndungsaufruf gestartet.

Zu sehen sind auf den Fotos Polizisten zivil und in voller Kampfmontur. Nebeneffekt der 'Fahndung' soll die Diskussion um die Kennzeichnungspflicht für Polizisten sein. Die Berliner Innenverwaltung bezeichnete die Aktion des AAB als strafbar.


WebReporter: 8-Þ
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Polizist, Plakat
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?