09.10.02 15:49 Uhr
 8
 

Akzo Nobel erwartet Verzögerung bei Gepirone

Der niederländische Chemie- und Pharmakonzern Akzo Nobel NV gab bekannt, dass sich die US-Zulassung seines Antidepressivum Gepirone ER verzögert. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte zusätzliche Daten angefordert, die ursprünglich in 2002 eingereicht werden sollten. Da sich die Suche nach geeigneten Testpersonen für die klinische Studie als schwierig erwies, können die neuen Daten erst im dritten Quartal 2003 vorgelegt werden.

Das Unternehmen rechnet nun erst für 2004 mit einer Markteinführung in den USA. Gepirone ist das Nachfolgeprodukt für Remeron, dessen US-Patentschutz bald ausläuft. Analysten befürchten nun, dass die Verzögerung die Attraktivität des Medikaments verringert.

Die Aktien fielen in Amsterdam bisher um 9,54 Prozent und notieren aktuell bei 30,24 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nobel, Verzögerung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?