09.10.02 11:42 Uhr
 151
 

Rückruf-Aktion bei Ford USA: Über 420.000 Wagen

Ford Amerika sieht sich mit einer riesigen Rückruf-Aktion konfrontiert: Über 420.000 Fahrzeuge müssen wieder in die Werkstatt. Betroffen sind die Modelle 'Taurus' und 'Mercury Sable'.

Grund für die Rückruf-Aktion ist eine gegebenenfalls ungünstige Anordnung der Pedale - zwischen Brems- und Gaspedal ist dann zuwenig Platz. Die Ford Motor Co. hat bestätigt, dass es beim Einbau zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei.

Die von der Rückruf-Aktion betroffenen Fahrzeuge liefen zwischen Mai 1999 und September 2001 vom Band.


WebReporter: atl24
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Ford, Aktion, Rückruf, Wagen
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?