08.10.02 20:22 Uhr
 190
 

Japan: Toiletten mit Internetanschluss zu Arzt und Polizei

Japan ist für seine modernen, technisch ausgereiften Toiletten bekannt. Sie spielen Musik, leuchten im Dunkeln, begrüßen den Benutzer. Neuste Modelle der Aborte nehmen per mechanischem Arm Urinproben zur Blut-, Eiweiß-, und Zuckergehaltsbestimmung.

Laut New York Times ist der nächste Wachstumsmarkt des Internets in Japan die Toilette und nicht etwa der PDA oder PC. Die 'Internet-Toiletten' sollen in fünf Jahren zum Standard gehören. Dank Spracherkennung und -Steuerung wird der Benutzer erkannt.

Die beim Toilettengang ermittelten Daten werden dann unmittelbar an den Arzt gesendet. Erkrankungen können frühzeitig erkannt werden. Befürchtet wird jedoch, dass die Toiletten bei 'illegalen Substanzen' auch selbstständig die Polizei informieren könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SWFR
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Internet, Japan, Arzt, Toilette
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?