08.10.02 19:19 Uhr
 63
 

Telekom will jetzt bis zu 46.000 Stellen streichen

Die Deutsche Telekom gab in der vergangenen Woche bekannt, dass sie bis zu 29.000 Stellen bis zum Jahr 2005 abbauen will um ihren enormen Schuldenberg zu verkleinern.

Heute sprach ein Sprecher davon, dass es sogar bis zu 46.000 Stellenstreichungen werden können. Davon werden rund 35.000 Jobs in Deutschland betroffen sein. 11.000 weitere werden im Ausland wegfallen. Fast alle Stellenstreichungen betreffen dabei die Festnetzsparte.

Die Aktie verliert aktuell 1,3 Prozent auf 8,62 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?