08.10.02 15:25 Uhr
 10
 

WorldCom: Ehemaliges Vorstandsmitglied plädiert auf schuldig

Wie am heutigen Dienstag bekannt wurde, hat Buford Yates, ein ehemaliges Vorstandsmitlied der WorldCom Inc., im größten Bilanzskandal der US-Unternehmensgeschichte auf schuldig plädiert. Er wies jedoch darauf hin, dass er in dem Betrug über mehrere Milliarden Dollar lediglich Anweisungen des Top-Managements befolgt hat.

Yates (46), der bei der zweitgrößten US-Telefongesellschaft für Fernverbindungen für die Buchhaltung zuständig war, gab demnach zu, sich der Mittäterschaft und des Wertpapierbetrugs schuldig gemacht zu haben.

Yates, der als zweite Führungskraft nach WorldCom-Controller David Myers auf schuldig plädiert hat, hat dem Konzern somit wissentlich geholfen, über 7 Mrd. Dollar an Ausgaben in der Bilanz zu verschleiern. Er folgte hierbei nach eigenen Angaben den Anweisungen des Senior Managements.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: World, Vorstand
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?