08.10.02 15:25 Uhr
 10
 

WorldCom: Ehemaliges Vorstandsmitglied plädiert auf schuldig

Wie am heutigen Dienstag bekannt wurde, hat Buford Yates, ein ehemaliges Vorstandsmitlied der WorldCom Inc., im größten Bilanzskandal der US-Unternehmensgeschichte auf schuldig plädiert. Er wies jedoch darauf hin, dass er in dem Betrug über mehrere Milliarden Dollar lediglich Anweisungen des Top-Managements befolgt hat.

Yates (46), der bei der zweitgrößten US-Telefongesellschaft für Fernverbindungen für die Buchhaltung zuständig war, gab demnach zu, sich der Mittäterschaft und des Wertpapierbetrugs schuldig gemacht zu haben.

Yates, der als zweite Führungskraft nach WorldCom-Controller David Myers auf schuldig plädiert hat, hat dem Konzern somit wissentlich geholfen, über 7 Mrd. Dollar an Ausgaben in der Bilanz zu verschleiern. Er folgte hierbei nach eigenen Angaben den Anweisungen des Senior Managements.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: World, Vorstand
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?