08.10.02 14:33 Uhr
 26
 

"teamwork" kann Insolvenzplan nicht erfüllen

Die teamwork information management AG kann den vom Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Dr. Frank Kebekus, vorgelegten und von den Gläubigern angenommenen Insolvenzplan nicht erfüllen. Grund sei neben den im Jahresverlauf erzielten negativen Ergebnissen die mangelnde Liquidität des Unternehmens.

Das Sanierungsmodell sah vor, auf der Basis einer zweiten Kapitalerhöhungin Höhe von 2,6 Mio. Euro den Insolvenzplan zu verwirklichen und damit eineEntschuldung des Unternehmens sowie die Beendigung des Insolvenzverfahrensherbeizuführen.

Die Sicherstellung der zweiten Kapitalerhöhung war vertraglich mit dem Finanzinvestor Aktieninvestor.com AG vereinbart worden. Der Finanzinvestor war allerdings nicht bereit, das Unternehmen über die vertraglichen Vereinbarungen hinaus zu unterstützen. Damit kann nach Angaben der teamwork information management AG die zweite Kapitalerhöhung und somit die Erfüllung des Insolvenzplanes nicht mehr realisiert werden. Der Insolvenzverwalter wird nunmehr gehalten sein, das Unternehmen zu liquidieren, verlautete es von Seiten des Konzerns.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?