08.10.02 14:29 Uhr
 76
 

Physik-Nobelpreis: Drei Astrophysiker ausgezeichnet

Die Astrophysiker Raymond Davis Jr., Masatoshi Koshiba und Riccardo Giacconi erhalten den Physik-Nobelpreis 2002, wie die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekannt gab.

Für 'bahnbrechende Arbeiten in der Astrophysik, insbesondere für den Nachweis kosmischer Neutrinos' erhalten Davis und Koshiba eine Hälfte der mit etwa 1,1 Millionen Euro dotierten Auszeichnung.

Die andere Hälfte kassiert Giacconi für 'bahnbrechende Arbeiten in der Astrophysik, die zur Entdeckung von kosmischen Röntgenquellen geführt haben'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: junginho
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Physik, Nobelpreis, Nobel, Astrophysik
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf
Trennungskinder haben es schwerer im Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?