08.10.02 14:29 Uhr
 76
 

Physik-Nobelpreis: Drei Astrophysiker ausgezeichnet

Die Astrophysiker Raymond Davis Jr., Masatoshi Koshiba und Riccardo Giacconi erhalten den Physik-Nobelpreis 2002, wie die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekannt gab.

Für 'bahnbrechende Arbeiten in der Astrophysik, insbesondere für den Nachweis kosmischer Neutrinos' erhalten Davis und Koshiba eine Hälfte der mit etwa 1,1 Millionen Euro dotierten Auszeichnung.

Die andere Hälfte kassiert Giacconi für 'bahnbrechende Arbeiten in der Astrophysik, die zur Entdeckung von kosmischen Röntgenquellen geführt haben'.


WebReporter: junginho
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Physik, Nobelpreis, Nobel, Astrophysik
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?