08.10.02 13:20 Uhr
 421
 

0180-Nummern zu 0190-Gebühren

Bislang kostete eine Verbindung zu einer Rufnummer mit der Vorwahl 01803 9 Cent, 01805 12 Cent pro Minute. Diese freiwillige Absprache zwischen den Telefongesellschaften wird seit kurzer Zeit zu Lasten des Kunden gebrochen.

Der Freemail-Anbieter GMX hält für Servicefragen eine Rufnummer mit Vorwahl 01803 bereit, die neben den herkömmlichen Verbindungskosten von 9 Cent pro Minute dem Kunden eine Einwahlgebühr von 4,60 Euro beschert.

Ein Sprecher der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) stellt zum Sachverhalt fest, dass es bereits seit einiger Zeit keine Festschreibung mehr für 0180-Tarife gibt, lediglich eine 'Empfehlung'.


WebReporter: VisualTwo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nummer, Gebühr, 0180
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?