08.10.02 12:20 Uhr
 580
 

Hornissen töten Touristen

In einer südwestlichen Provinz Chinas hat ein Schwarm Hornissen eine Gruppe Touristen angegriffen, wobei ein Mensch ums Leben kam. Die Tiere hatten vorher schon Einheimische angegriffen.

Nun beginnt die Feuerwehr und Polizei mit Aktionen gegen die Insekten. Die Tiere griffen an, obwohl sie im Allgemeinen als besonders friedfertig gelten. Sie sollen nur zur Verteidigung angreifen.

Obwohl die Stiche nicht als gefährlich gelten, kann es bei großer Anzahl auch zum Tode führen. Dabei kommt es zu einer Überempfindlichkeitsreaktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kumtse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tourist
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?