07.10.02 15:14 Uhr
 5.716
 

RIAA lässt nicht locker: Sie wollen diesen einen Tauschbörsen-User

Wie bei SSN berichtet, liegt die Recording Industry Association of America (RIAA) im Streit mit dem Provider Verizon. Die RIAA fordert nun per einstweiliger Verfügung die Herausgabe von Daten über einen User, jedoch wehrt sich Verizon dagegen.

Dieser User soll per Tauschbörse 600 Musikdateien kopiert und zum Download angeboten haben. Bislang weiß man nicht viel über den User, nur das er aus der Umgebung von Pittsburgh kommen soll und die RIAA im Besitz seiner IP-Nummer ist.

Verizon bleibt aber hart, beruft sich weiterhin auf den Digital Millennium Copyright Act (DMCA). Auch die RIAA beharrt auf dem Standpunkt, dass Verizon seine Pflichten nicht wahrnehmen würde. Es wird mit einem schnellen Urteil gerechnet.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: User, Tausch, RIAA
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?