07.10.02 13:17 Uhr
 1.073
 

Onlinebanking kann bei falscher Anwendung teuer werden

Teuer wird es, wenn der Kunde die falsche Kontonummer eingibt, denn nicht das Bankinstitut ist dafür zuständig es zu überprüfen, wie bei einer Überweisung am Terminal oder bei einer schriftlichen Überweisung.

Durch ein Urteil des Landgerichts Berlin ist der Onlinekunde selbst für die Eingabe der korrekten Daten verantwortlich. Hat man das Geld auf ein falsches Konto überwiesen, ist das Geld futsch und man hat dann Pech gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonder0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Anwendung
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?