06.10.02 16:27 Uhr
 322
 

Chinas größter Fluss soll bald sauberer werden

Der Jangtse, auch hierzulande bekannt wegen des großen Staudammprojektes und der damit verbunden und kritisierten Umsiedelungen, ist in den letzten Jahren zu Chinas Müllkippe mutiert. 70% des Mülls und Abwassers werden ungeklärt in den Fluss geleitet.

Laut der chinesichen Wasserschutzbehörde wurden im Jahr 2000 bereits 23,4 Mrd. Tonnen Abfälle jeder Art in dem Fluss verkappt. Die Folge davon waren 600 km lange Mülllachen und der Tod vieler Fische.

Das soll sich in Zukunft ändern. Laut der Zeitung 'China Daily' ist es geplant, den Müll einem Wiederaufbereitungskreislauf zu unterwerfen.<br>
Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf die Aussagen der Wasserschutzbehörde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Fluss
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?