06.10.02 16:27 Uhr
 322
 

Chinas größter Fluss soll bald sauberer werden

Der Jangtse, auch hierzulande bekannt wegen des großen Staudammprojektes und der damit verbunden und kritisierten Umsiedelungen, ist in den letzten Jahren zu Chinas Müllkippe mutiert. 70% des Mülls und Abwassers werden ungeklärt in den Fluss geleitet.

Laut der chinesichen Wasserschutzbehörde wurden im Jahr 2000 bereits 23,4 Mrd. Tonnen Abfälle jeder Art in dem Fluss verkappt. Die Folge davon waren 600 km lange Mülllachen und der Tod vieler Fische.

Das soll sich in Zukunft ändern. Laut der Zeitung 'China Daily' ist es geplant, den Müll einem Wiederaufbereitungskreislauf zu unterwerfen.<br>
Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf die Aussagen der Wasserschutzbehörde.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Fluss
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?