05.10.02 19:29 Uhr
 1.705
 

Benachteiligung: CSU gibt ARD und ZDF Mitdschuld an der Wahlniederlage

Die CSU hat die beiden deutschen öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF kritisiert und ihnen die Schuld an der knappen Niederlage von Stoiber und der CDU/CSU bei den Bundestagswahlen gegeben.

In den Sendungen von ARD und ZDF vor der Wahl sei der Bundeskanzler Schröder besser davon gekommen als der CSU-Kanzlerkandidat Stoiber. Dabei werden erneut die ARD-Poträts über die beiden Kandidaten bemängelt. Beide seien ungleich dargestellt worden.

Für den CSU-Fraktionschef im bayr. Landtag Alois Glück sei die ARD parteiisch (zugunsten Schröder) gewesen. Beim ZDF werden die Darstellung der Stoiber-Puppe in 'Frontal 21' und die einseitigen Berichte über Stoiber in den Hochwassergebieten kritisiert.


WebReporter: Frasier
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ARD, ZDF, CSU, Wahlniederlage, Benachteiligung
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?