05.10.02 15:51 Uhr
 273
 

SPD: Kampf der Jusos gegen Scharping - er soll Bundespolitik aufgeben

Die Bundes-Jungsozialisten fordern den ehemaligen Bundesverteidigungsminister und jetzigen Bundestagsabgeordneten Rudolf Scharping zum vollständigen Rückzug aus der Bundespolitik auf.

Er sollte sowohl das Bundestagsmandat als auch sämtliche Parteiämter in der Bundes-SPD niederlegen, so die Meinung der Jusos. Laut Bundesvorsitzendem Annen habe Scharping nach seinen Skandalen keinerlei Autorität mehr.

Der Kampf gegen Scharping hat auch einen Hintergrund. Würde Scharping sein Mandat als Nummer 1 der Landesliste von Rheinland-Pfalz abgeben, so würde die ehemalige Vorsitzende der Jusos und SPD-Linke Andrea Nahles noch in den Bundestag einziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Kampf, Jusos
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"
Sebastian Kurz: Türkei bezahlt Frauen auf dem Westbalkan für Vollverschleierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trennungskinder haben es schwerer im Leben
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Kandidat schafft es, nach 3.899 Bewerbungen endlich zu "Wer wird Millionär"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?