05.10.02 11:03 Uhr
 161
 

Aktionskünstler Kastner prangert antijüdische Darstellung an

Auf provokante Weise hat der Künstler Wolfram Kastner auf ein verhöhnendes Denkmal an der Nürnberger Sebalduskirche aufmerksam gemacht.
An der Kirchenwand gibt es eine Darstellung aus dem 14. Jhd. von einem Juden, der an den Zitzen eines Schweins saugt.

Der Künstler sprühte den Schriftzug 'Judensau' mit einem Pfeil in Richtung Denkmal auf die Straße und forderte von den Verantwortlichen die Aufstellung einer Hinweistafel. Des Weiteren sollten die Faltblätter der Kirche überarbeitet werden.

Empört über diese Aktion zeigte sich Gerhard Schorr, Pfarrer von St. Sebald. Er hält die Öffentlichkeitsarbeit zu dem sogenannten Hohndenkmal für ausreichend und kündigte eine Klage gegen den Künstler wegen Sachbeschädigung an.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Aktion, Jude, Darstellung
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft
Direktor nach Buchmessen-Eklat bei rechten Verlagen: "Wir müssen es aushalten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?