04.10.02 19:14 Uhr
 68
 

Kaiserslautern soll trotz Schulden Austragungsort für die WM 2006 bleiben

Das Organisationskomitee der
Fussball-WM 2006 steht hinter der
Entscheidung, dass in Kaiserslautern
Spiele ausgetragen werden.

Der Verein ist aber im Moment hoch
verschuldet und die Fertigstellung der
Umbauten des Stadions sind noch nicht
gesichert.

Sollte Kaiserslautern doch noch mit
dem Stadion-Umbau scheitern, würden
sich Bremen, Düsseldorf und
Mönchengladbach als Ersatz anbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marcelzimmer.de
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Schuld, Schulden, Kaiserslautern, Kaiser, Austragungsort, Austragung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?