04.10.02 16:46 Uhr
 81
 

Krankenkassen fordern erneut Beitragserhöhungen

Angesichts des erwarteten Kassendefizits von schätzungsweise 1,5 Mrd. Euro, wollen die Krankenkassen spätestens bis Anfang 2003 höhere Beiträge einfordern.

Allen, die einer gesetzlichen Krankenversicherung beigetreten sind, droht eine Erhöhung der Beitragsgelder von 0,3 bis 0,4%. Dabei waren die Beiträge erst Anfang dieses Jahres auf 14% angestiegen.

Die Kassen wollen außerdem, in bezug auf die Arzneiausgaben der Ärzte, eine 'uneingeschränkte Honorarhaftung' und ein neues Arznei- Sparpaket.


WebReporter: prissi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Beitrag
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?