04.10.02 10:40 Uhr
 692
 

Irak: Soll Saddam Hussein vor allem wegen des Öls gestürzt werden?

Der Irak produziert täglich 2,2% der weltweiten Fördermenge an Erdöl und ist schon jetzt Amerikas fünftgrößter Lieferant. Doch den US-Chefs ist das noch zu wenig. Sie versprechen sich durch einen Krieg mit dem Irak einen Wirtschaftsaufschwung.

Unterstaatssekretär im US-Handelsministerium Grant Aldonas meint sogar, dass durch einen Krieg die wirklichen Quellen des Terrors ausgeschaltet werden und das irakische Öl nach erfolgreichem Sturz für alle endlich aufgedreht werden könnte.

China und Russland äußerten unterdessen starke Vorbehalte und selbst Frankreich will dem Irak noch eine Chance geben, falls die UN-Waffeninspektoren wieder ins Land dürfen und der Irak mit ihnen zusammenarbeiten würde.


WebReporter: Honki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?