03.10.02 19:35 Uhr
 520
 

Belgien: IKEA hat bei Gewinnspiel gemogelt

Nach 8 Jahren Gerichtsstreit muss IKEA in Belgien nun einem Teilnehmer den Hauptpreis eines Gewinnspiels auszahlen. Die Richter befanden im Berufungsverfahren, IKEA habe die Regeln des Gewinnspiels verletzt.

Es ging um ein Gewinnspiel zum 10-jährigen Jubiläum der Brüsseler IKEA-Filiale. Das Möbelhaus hatte den ersten 10 Kunden am Jubiläumstag freie Möbelauswahl in Höhe von 2.738 Euro versprochen.

Der Kläger raste Punkt 10 Uhr, als IKEA öffnete, ins Geschäft und zahlte um 10:01 Uhr an der Kasse. Doch IKEA hatte schon 2 Stunden vor der offiziellen Ladenöffnung 10 Kunden ins Haus gelassen. Sie hatten vor dem Möbelhaus campiert.


WebReporter: uhus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewinn, Belgien, Gewinnspiel, IKEA
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?