02.10.02 12:27 Uhr
 167
 

Lufthansa noch immer an Kauf von Fairchild-Maschinen interessiert

Die Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa AG teilte am Mittwoch mit, dass sie noch immer am Kauf von 60 neuen Maschinen (100 Sitzplätze) von Fairchild Dornier interessiert ist.

Lufthansa CityLine orderte 1999 als erster Kunde 60 728JET von Fairchild mit 70 Sitzen, mit einer Option für weitere 60 Flugzeuge. Die General Electric Capital Aviation Services Inc. (GECAS) hat ebenfalls bis zu 150 728JETs in Auftrag gegeben, einschließlich 100 Optionen.

Eine endgültige Entscheidung über einen neuen Auftrag mit dem Flugzeughersteller, der im Juli 2002 Insolvenz beantragt hat, wurde jedoch noch nicht gefällt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kauf, Lufthansa, Maschine
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?