02.10.02 12:08 Uhr
 2.053
 

Toter Bankierssohn: Vorläufiges Obduktionsergebnis ist da

Wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Morgen mitteilte, trat der Tod bei dem entführten elf Jahre alten Bankierssohn Jakob von Metzler sehr wahrscheinlich durch Ersticken ein, dies ist das vorläufige Ergebnis der Obduktion an dem Jungen.

Des weiteren teilte man mit, dass es keine Hinweise auf ein Sexualverbrechen an dem Jungen gibt. Auch sei nicht klar, ob der Junge ertrunken ist oder erwürgt wurde. Mit dem endgültigen Ergebnis ist frühestens am Freitag zu rechnen.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Toter, Obduktion
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?